Bioanalytik-Münster News


08.06.2017 - bioanalytik-muenster wählt neues Vorstandsmitglied wegen Rektoratswechsel

WWU-Prorektorin Stoll in bioanalytik-Führungsgremium gewählt


Die Prorektorin der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), Prof. Dr. Monika Stoll, ist zum Vorstandsmitglied bei bioanalytik-muenster gewählt worden.


02.05.2017 - Besondere Auszeichnungen für "Jugend forscht"-Preisträger

Sonderpreise für jugendlichen Forscherdrang in Physik und Bio


Respekt vor diesen Spitzenleistungen: Die Center for Nanotechnology GmbH (CeNTech) und Gesellschaft für Bioanalytik Münster e.V. haben Siegerinnen und Sieger des "IHK-Regionalwettbewerbs Jugend forscht" mit Sonderpreisen bedacht. Simon Obszerninks aus Münster, Jessica Kirchner aus Greven, Jonas Boukamp aus Salzbergen und Meike Terlutter aus Saerbeck nahmen die Auszeichnungen im Nano-Bioanalytik-Zentrum Münster entgegen.

17.03.2017 - Premiere für "Science Breakfast Münster"

"Es ist an der Zeit, im Wissenschaftspark mehr voneinander zu erfahren"


Im Wissenschaftspark Münster sind auf engstem Raum exzellente wissenschaftliche Zentren und Hightech-Firmen angesiedelt: "Aber wissen wir auch, was hier genau passiert, erforscht und entwickelt wird? Wer arbeitet mit wem zusammen oder könnte interdisziplinär kooperieren? Welche Unternehmen am Standort können sich die Technologien zu Nutze machen?" Mit diesen Fragen eröffnete Prof. Dr. Harald Fuchs, wissenschaftlicher Direktor des Center for Nanotechnology (CeNTech), das erste "Science Breakfast Münster". Das neue Format wurde im CeNTech in Abstimmung mit der "Allianz für Wissenschaft Münster" entwickelt. "Es ist an der Zeit, im Wissenschaftspark und Technologiepark mehr voneinander über die neuesten Entwicklungen zu erfahren", animierte Fuchs zum regen Austausch.

Besuch aus Brüssel: Dr. Ruxandra Draghia-Akli zu Gast beim Cluster InnovativeMedizin.NRW

06.03.2017
Die stellvertretende Direktorin der Generaldirektion Forschung und Innovation der Europäischen Kommission war der Einladung des Clusters InnovativeMedizin.NRW in das Düsseldorfer Life Science Center gefolgt


Das Netz wird weiter

06.12.2016
Münster - Forschung und Anwendung bei den Nanowissenschaften sind im Westen Münsters enge Nachbarn...


Studie: Ungesicherte Forschungsresultate trüben Vertrauen nicht

Kommunikationsexpertin befragte Internetnutzer zu Gesundheitsangeboten

24.11.2016
Sollte die Tochter gegen HP-Viren geimpft werden, die genitale Erkrankungen auslösen?


20 Jahre BioRegionen in Deutschland

Schrittmacher für eine erfolgreiche Biotechnologiebranche

21.11.2016

Initiiert durch den BioRegio Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung haben sich seit 1996 über 30 Biotechnologie-Initiativen als BioRegionen mit dem Ziel etabliert....



WWU eröffnet Büro in Brüssel

Universität Münster ist die erste deutsche Hochschule mit festem Ansprechpartner vor Ort

27.09.2016

In Gegenwart von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze eröffneten Vertreter der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) am Montag (26. September) in Brüssel das neue Büro des „WWU Centrum Europa“ vor rund 100 Gästen.



Nanomedizin zwischen Wissenschaft und Fiktion

26.09.2016

In einem halbstündigen Beitrag des Deutschlandradios "Nanomedizin zwischen Wissenschaft und Funktion" beschreiben Wissenschaftler aus Münster und Saarbrücken anhand von Beispielen den aktuellen Stand der Nanomedizin.



Winzige Technologie mit maximaler Bedeutung

14.09.2016
Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingebrachten Aktionsplan Nanotechnologie 2020 beschlossen.



« vorherige Seite [ 1 2 3 4 ] nächste Seite »